Organisationen durch
Menschen entwickeln!

Prof. Dirk Wolff

„Persönliche Entwicklung ist erst möglich, wenn die Verwicklungen ins Bewusstsein gelangt sind.“

Diese Überzeugung leitet Dirk Wolffs Arbeit als Trainer – und er tut alles, damit die Teilnehmer seiner Seminare und Trainings die eigenen Verwicklungen identifizieren, um Wege der Entwicklung für sich zu entdecken.

Neben seiner Trainingstätigkeit ist Dirk Wolff Professor für Waldarbeit und Forsttechnik an Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg. Auch dort setzt er seine Stärken konsequent ein, um seine Studenten zu fordern, zu fördern und zu unterstützen: „Das, was ich vielleicht am besten kann, ist komplexe Zusammenhänge und Beziehungen zu beschreiben und zu strukturieren. Ich mag es, wenn Dinge klar benannt werden und helfe deswegen gerne dabei, für Klarheit zu sorgen.“

Den Schwerpunkt seiner Trainertätigkeit legt Wolff auf Persönlichkeits- und Führungskräfteentwicklungen, Kommunikationstrainings sowie Zeit- und Selbstmanagement. Aber auch die Entwicklung von Entscheidungskompetenzen und die Konfliktmoderation beschäftigen ihn nachhaltig.

Seine Grundpersönlichkeit beschreibt Wolff als eher sachlich orientiert. Die intensive Auseinandersetzung mit Menschen und ihrem Verhalten hat ihm jedoch gezeigt, dass die rationale Perspektive nicht ausreicht, um individuelle und kollektive Weiterentwicklung zu initiieren. Meisten hätten die Emotionen eben doch ein entscheidendes Wörtchen mitzureden:

„Im Laufe der Jahre habe ich gelernt, wie viel Kraft in Emotionen liegen und was durch die emotionale Auseinandersetzung zwischen Menschen entstehen kann. Seit meiner Ausbildung zum Verhaltenstrainer empfinde ich emotional orientiertes Verhalten als faszinierende und wichtige Grundlage zwischenmenschlicher Kommunikation.“

 

 

Kontakt:

Prof. Dr. Dirk Wolff

Schadenweilerhof, 72108 Rottenburg a. N.

Telefon: +49 7472 951-242,

mobil: +49 172 213 85 48,

Mail: wolff@institut-waldarbeit.de