stillstand stress hektik unsicherheit konflikte missverstaendnisse gegeneinander

persolog® Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Anwendungsbereich

Unsere sämtlichen Lieferungen von Produkten zur Durchführung von Schulungen und Beratungen für die Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung erfolgen ausschließlich aufgrund der nachstehenden Allgemeinen Verkaufs- und Lieferungsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Mit Aufgabe seiner Bestellung erklärt sich der Käufer mit dieser Vertragsgrundlage einverstanden. Einkaufsbedingungen des Käufers werden hiermit widersprochen. Sie werden auch dann nicht anerkannt, wenn wir ihnen nicht nochmals nach Eingang bei uns ausdrücklich widersprechen.

§ 2 Vertragspartner/Anbieterkennzeichnung

Vertragspartner mit dem Besteller wird die
persolog GmbH, Königsbacher Straße 51
75196 Remchingen, Deutschland

§ 3 Vertragsschluss

1. Die Abbildung von Produkten im Online-Shop stellt – ebenso wie im gedruckten Katalog - kein rechtlich bindendes Angebot dar.

2. Der Käufer ist verpflichtet, bei seiner Registrierung (Einloggen) nur wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Änderungen der für unsere Geschäftsbeziehung wichtigen Daten (z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Verbrauchereigenschaft) hat uns der Käufer bei
laufender Bestellung unverzüglich, sonst vor der nächsten Bestellung, mitzuteilen. Werden uns falsche Daten mitgeteilt, sind wir zum Rücktritt von bereits geschlossenen Verträgen und zur Sperrung unseres Online-Shops für diesen Käufer berechtigt.

3. Mit seiner Online-Bestellung erklärt der Käufer verbindlich, dass er den Inhalt seines Warenkorbes erwerben möchte (Vertragsangebot). Wir sind berechtigt, dieses Vertragsangebot innerhalb der von uns angegebenen Lieferfristen durch Auslieferung der Ware, gesonderte Auftragsbestätigung oder in sonstiger geeigneter Weise ganz oder teilweise anzunehmen. Wenn der Käufer  eine Bestellung bei persolog® aufgibt, schicken wir ihm eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebotes dar, sondern informiert nur darüber, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zu Stande, wenn wir das bestellte Produkt an den Käufer versenden. Zur Annahme von Bestellungen sind wir in keinem Fall verpflichtet.

4. Der Käufer gewährleistet, dass die von ihm angegebene E-Mail-Adresse erreichbar ist. Wird der Empfang von E-Mails aufgrund Weiterleitungen, Stilllegung oder Überfüllung des Kontos gehindert, steht uns das Recht zum Rücktritt zu.

5. Bei telefonischen Bestellungen können wir den Vertragsabschluß von einer schriftlichen Bestätigung der Bestellung durch den Kunden abhängig machen.

6. Bei Widersprüchen zwischen Bestellung und Auftragsbestätigung geht unsere Erklärung vor, sofern die Abweichung nicht als neues Vertragsangebot zu bewerten ist.

7. Für seinen Zugang zu unserem Online-Shop erhält der Käufer ein Passwort. Er verpflichtet sich, das Passwort vertraulich zu behandeln und unbefugten Dritten nicht zugänglich zu machen. Für einen Missbrauch des Passwortes, den der Käufer verursacht bzw. ermöglicht hat, übernehmen wir keine Haftung.

8. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Eine Haftung von persolog® für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Handelssystems, sowie für technische und elektronische Fehler während einer Verkaufsveranstaltung, auf die persolog® keinen Einfluss hat, ist daher ausgeschlossen.

9. Offensichtliche Irrtümer, Schreib-, Druck- und Rechenfehler, welche uns bei der Präsentation eines Angebotes oder im Rahmen einer Auftragsbestätigung unterlaufen, sind für uns nicht verbindlich.

10. Sie haben die Möglichkeit, den Kaufvertrag in deutscher oder englischer Sprache abzuschließen.

§ 4 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen durch Verwendung unseres Widerrufsformulars oder durch ausdrückliche Erklärung unter Angaben eines Widerrufsgrundes oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB §. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

persolog GmbH
Königsbacher Straße 51
75196 Remchingen
Deutschland
E-Mail: mail@persolog.com
Fax: + 49 (0)7232-3699-44

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben.
Warenlieferungen: Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten.
Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Dienstleistungen: Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder
  • eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder
  • die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder
  • zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind

Allgemeine Hinweise

1. Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung.
Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden.

2. Senden Sie die Ware bitte möglichst nicht unfrei an uns zurück. Wir erstatten Ihnen auch gerne auf Wunsch vorab die Portokosten, sofern diese nicht von Ihnen selbst zu tragen sind.

3. Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Ziffern 1-2 nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.

§ 5 Änderungsvorbehalt/Technischer Fortschritt

1. Unsere Produkte werden ständig weiterentwickelt und verbessert. Es kann deshalb auch kurzfristig zu Änderungen gegenüber Angaben in den Verkaufsunterlagen zu Ausstattung und Preis kommen.

2. Werden Bestellungen unter den unter Absatz 1 genannten Änderungen ausgeführt, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten; dieses Rücktrittsrecht muss durch Erklärung gegenüber uns in Textform innerhalb von einer Woche erfolgen, nachdem der Käufer von den Änderungen Kenntnis erlangt hat oder hätte erlangen können. Es sind die unter § 4 Absatz 1 angeführten Telekommunikationswege zu benutzen.

3. Alle Bilder, die wir nutzen, um Waren darzustellen, sind lediglich Beispielfotos. Sie stellen den jeweiligen Artikel nicht in jedem Fall naturgetreu dar, sondern dienen nur zur Veranschaulichung. Die Artikel können vom Foto abweichen. Maßgeblich ist die Beschreibung der Artikel.

4. Zeichnungen, Abbildungen, technische Daten, Gewichts-, Maß- und Leistungsbeschreibungen sind als Näherungswerte zu verstehen und nur dann verbindlich, wenn sie von uns in Textform ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden. Beschaffenheitsangaben sind nur dann im Sinne des § 443 BGB garantiert, wenn wir ausdrücklich in Textform eine entsprechende Garantie erklären. Beschaffenheitsänderungen der Artikel vor der Auslieferung bleiben vorbehalten, soweit sie die Qualität der Ware nicht oder nur in geringem Umfang beeinflussen.

§ 6 Lieferung/Höhere Gewalt

1. Ihre Bestellung wird nach Eingang umgehend von uns bearbeitet. Die Auslieferung Ihrer Bestellung erfolgt normalerweise innerhalb von 1-3 Werktagen nach Eingang der Bestellung. Wobei hierfür die Werktage am Sitz der persolog® maßgebend sind.

2. Die Lieferung erfolgt vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Ware. Ist das bestellte Werk noch nicht erschienen, wird die Bestellung, wenn möglich, vorgemerkt. Bei bereits vergriffenen Werken hat der Käufer die Wahl, seine Bestellung zu stornieren oder sich für einen evtl. Nachdruck oder eine evtl. Neuauflage vormerken zu lassen. In jedem Fall wird er unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit eines Artikels informiert. Anzahlungen werden ihm im Fall der Nichtlieferbarkeit unverzüglich erstattet.

3. Vorübergehende Lieferhindernisse aufgrund höherer Gewalt (z. B. Krieg, Handelsbeschränkungen, Streik, Verkehrsstörungen, Naturkatastrophen) und anderer unvorsehbarer und von uns nicht zu vertretender Ereignisse berechtigen uns, die Lieferung erst nach
Beseitigung dieses Hindernisses auszuführen. Wir werden den Käufer unverzüglich vom Vorliegen eines solchen Hindernisses in Kenntnis setzen. Besteht das Hindernis über mehr als zwei Wochen über unsere regelmäßigen Lieferfristen hinaus, sind sowohl wir als auch der Käufer berechtigt, unter angemessener Fristsetzung vom Vertrag zurückzutreten.

4. Schadensersatzansprüche des Käufers wegen verspäteter oder unterbliebener Lieferung sind ausgeschlossen.

5. Der Käufer ist damit einverstanden, dass das Postunternehmen, insbesondere die Deutsche Post AG, der persolog® seine richtige Anschrift mitteilt, wenn eine Postsendung nicht unter der angegebenen Anschrift ausgeliefert werden konnte (§ 4 Postdienst-Datenschutzverordnung).

§ 7 Preise und Nebenkosten

1. Alle Preise verstehen sich – sofern nicht anders angegeben - einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer in der Bundesrepublik Deutschland. Für den Fall der zwischen Bestellung und Lieferung eingetretenen Änderung der Mehrwertsteuer ist der zum Zeitpunkt der Lieferung gültige Mehrwertsteuersatz zu entrichten. Bei Lieferungen in ein Land, das nicht Mitglied der Europäischen Union ist, ermäßigt sich der Preis um die deutsche Mehrwertsteuer. Der Käufer hat in diesem Fall jedoch die bei der Einfuhr entstehenden Zölle und Einfuhrumsatzsteuer unmittelbar zu tragen. Er stellt uns diesbezüglich von jeder Inanspruchnahme frei.

2. Mit Aktualisierung der Internetseiten werden alle früheren Preise und sonstigen Angaben über Waren ungültig.

3. Bei gleichzeitiger Bestellung bestimmter Mengen unserer Produkte an eine Lieferadresse gewähren wir die in den Preislisten ausgewiesenen Mengenstaffeln.

4. Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland: Bei Bestellung unter einem Bruttowarenwert von EUR 50,00 berechnen wir für die Verpackung und Versand eine Pauschale in Höhe von EUR 4,20 zzgl. Mehrwertsteuer.

5. Versand nach Österreich: Bei Bestellung unter einem Bruttowarenwert von EUR 50,00 berechnen wir für die Verpackung und Versand eine Pauschale von EUR 12,00 zzgl. Mehrwertsteuer. Bei einem Bruttowarenwert von größer EUR 50,00 wird eine reduzierte Pauschale in Höhe von EUR 7,10 berechnet.

6. Bei einem Auftragswert unter EUR 20,00 * berechnen wir einen Mindermengenzuschlag von EUR 5,00 (*Warenwert + Versandkosten)

7. Interessenten außerhalb Deutschlands und Österreich: Senden Sie Ihre Anfrage an mail@persolog.com und Sie erhalten ein detailliertes Angebot mit Lieferzeit, Produkt- und Versandkosten. Wir versenden die Ware erst nach Annahme des Angebotes.

8. Führen wir auf Wunsch des Käufers Teillieferungen aus, hat dieser die hierdurch entstehenden Mehrkosten zu tragen.

§ 8 Zahlungsbedingungen

1. Für die Bezahlung von Bestellungen akzeptieren wir Rechnung, Paypal oder Kreditkarte (Master-, Visa-Card). Die Belastung Ihres Kreditkartenkontos bzw. Paypal-Kontos erfolgt mit Abschluss der Bestellung. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn wir über den Betrag verfügen können.

2. Alle Lieferungen sind nach Zugang der Rechnung ohne Skonto oder sonstige Abzüge sofort zahlbar, bzw. bis zum Fälligkeitsdatum auf der Rechnung. Gemäß § 286 Abs. 3 BGB tritt spätestens bei Nichtleistung innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder gleichwertigen Zahlungsaufstellung Verzug ein. Bei allen Zahlungen bitten wir unbedingt die Rechnungs-Nummer anzugeben. Bei Unstimmigkeiten zwischen den Parteien über den Zugang der Rechnung, kommt der Schuldner, der nicht Verbraucher ist, spätestens 30 Tage nach Fälligkeit und Empfang der Gegenleistung in Verzug.

3. Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so ist persolog® berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten (bei Unternehmern: 8 Prozentpunkte) über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls persolog® ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist persolog® berechtigt, diesen geltend zu machen.

§ 9 Zurückbehaltungsrecht

Der Käufer kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur zu, wenn sein Gegenanspruch rechtskräftig festgestellt oder von uns anerkannt wurde. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 10 Annahmeverzug

1. Für die Dauer des Annahmeverzuges des Käufers sind wir berechtigt, die Ware auf Gefahr und Kosten des Käufers einzulagern. Wir können uns hierzu auch einer Spedition oder eines Lagerhalters bedienen. Die Lagerkosten werden pauschal mit 1 % des Nettorechnungswertes der eingelagerten Ware pro Monat in Rechnung gestellt, höchstens jedoch in Höhe von EUR 25,00. Wir sind berechtigt, tatsächlich höhere Kosten nachzuweisen und in Rechnung zu stellen. Der Käufer ist zum Nachweis berechtigt, dass keine oder geringere Lagerkosten entstanden sind.

2. Treten wir infolge des Annahmeverzuges des Käufers vom Vertrag zurück, sind wir bei Vorliegen der weiteren gesetzlichen Voraussetzungen berechtigt, pauschalen Schadensersatz in Höhe von 25 % des vereinbarten Nettorechnungswertes zu fordern. Die Geltendmachung eines tatsächlich höheren Schadens bleibt vorbehalten. Der Käufer ist zum Nachweis berechtigt, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

§ 11 Eigentumsvorbehalt

1. Bis zur vollständigen Erfüllung aller Ansprüche, die wir den Kunden aus der Geschäftsverbindung gegenüber haben, bleiben die verkauften Produkte unser Eigentum.

2. Alle Forderungen aus dem Verkauf von Produkten, an denen uns Eigentumsrechte zustehen, einschließlich aller Nebenrechte, tritt der Kunde hiermit an uns ab. Wir nehmen die Abtretung bereits jetzt an.

3. Eine Verfügung über Produkte, an denen uns Eigentumsrechte zustehen oder über uns zustehende Forderungen ist dem Kunden im gewöhnlichen Geschäftsgang gestattet. Die Befugnis ist jederzeit durch uns widerrufbar. Sie erlischt insbesondere im Falle einer Zahlungseinstellung durch den Kunden.

4. Bei Verbindung der Vorbehaltsware mit anderen Waren erhalten wir Miteigentum an der neuen Sache in dem Verhältnis, in dem der Rechnungswert unserer Ware zum Rechnungswert der anderen verbundenen Waren steht. Der Käufer verwahrt die Vorbehaltsware
bzw. die in unserem Miteigentum stehende Sache unentgeltlich für uns. Verpfändungen oder Sicherungsübereignungen bezüglich der in unserem (Mit)Eigentum stehenden Waren sind unzulässig. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware wird der Käufer auf unser Eigentum hinweisen und uns unverzüglich benachrichtigen.

§ 12 Reklamation

1. Offensichtliche Mängel der Ware sind uns unverzüglich nach der Lieferung in Textform anzuzeigen, anderenfalls entfallen unsere diesbezüglichen Gewährleistungspflichten. Offensichtliche sowie verdeckte Transportschäden sind bei der Anlieferung umgehend gegenüber der Transportperson zu rügen und zu protokollieren. Bei erheblichen Transportschäden ist die Annahme der Ware zu verweigern. Bei jeder Mängelrüge hat der Käufer die beanstandete Ware mit vollständigem Zubehör sowie einer Kopie des Lieferscheins bzw. der Rechnung, mit dem die Ware geliefert wurde, verbunden mit einer genauen Fehlerbeschreibung an uns zurückzusenden. Die Ware ist in der Originalverpackung oder einer entsprechend geeigneten Verpackung zurückzusenden. Diese Regelung ist ohne Einfluss auf die gesetzlich bestehenden Gewährleistungsrechte, insbesondere ist damit keine Verkürzung der gesetzlichen Verjährungsfristen verbunden.

2. Gibt der Käufer in der Mängelanzeige die Art der von ihm gewünschten Nacherfüllung nicht ausdrücklich an, obliegt uns die Wahl. Hat der Käufer der defekten Ware bei der Rücksendung nicht sämtliches Zubehör beigefügt, wird ihm im Fall der Nachlieferung mit entsprechendem Zubehör dieses zum Verkaufspreis zusätzlich in Rechnung gestellt. Ersetzte Waren oder Teile gehen in unser Eigentum über. Tritt der Käufer aufgrund eines Mangels vom Kaufvertrag zurück, werden nicht zurückgegebene Lieferbestandteile ebenfalls zum Verkaufspreis von unserer Gutschrift abgezogen.

3. Stellt sich eine Mängelrüge als unberechtigt heraus, schicken wir die beanstandete Ware an den Käufer zurück. Die Kosten  einschließlich des Prüfungsaufwandes trägt der Käufer. Wir sind berechtigt, eine pauschale Aufwandsentschädigung in Höhe von EUR 50,00 zu berechnen. Die Geltendmachung eines tatsächlichen höheren Aufwands bleibt vorbehalten. Der Käufer ist zum Nachweis berechtigt, dass unser Aufwand tatsächlich geringer war. Wir können die Rücksendung der Ware von der Bezahlung unserer Rechnung abhängig machen.

4. Keine Gewährleistung wird übernommen für Schäden, die entstanden sind aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung.

5. Wird die Ware trotz Kenntnis eines Mangels weiterbenutzt, so haften wir nur für den ursprünglichen Mangel, nicht aber für solche Schäden, die durch die weitere Benutzung entstanden sind.

§ 13 Haftung

Wir haften auf Schadensersatz wegen Verletzung vertraglicher und außervertraglicher Pflichten bei Arglist, Vorsatz und grober Fahrlässigkeit uneingeschränkt. Die Haftung für Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Unsere Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, aus einer Garantie oder wegen Personenschäden bleibt hiervon unberührt.

§ 14 Lizenzen

Soweit Software zum Lieferumfang gehört, wird diese dem Käufer allein zur eigenen Nutzung überlassen, d.h. er darf diese weder kopieren noch anderen zur Nutzung überlassen. Ein mehrfaches oder übertragbares Nutzungsrecht bedarf einer besonderen Vereinbarung in Textform. Im Übrigen richten sich die Rechte des Käufers nach den Lizenzbedingungen des jeweiligen Herstellers bzw. Lizenzgebers, zu deren Beachtung und Einhaltung der Käufer sich hiermit verpflichtet.

§ 15 Gerichtsstand/Anwendbares Recht

1. Für die Rechtsbeziehungen der Kunden und der persolog GmbH gilt deutsches Recht ohne die Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISGG). Ist der Kunde Verbraucher kann auch das Recht am Wohnsitz des Kunden anwendbar sein, sofern es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

2. Sofern der Kunde Kaufmann ist, ist Remchingen ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung.

§ 16 Datenschutz

Personenbezogene Daten werden jeweils zur Erfüllung der mit dem Kunden vertraglich vereinbarten Pflichten unter Berücksichtigung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetztes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) erhoben und verarbeitet. Für die ordnungsgemäße Behandlung der personenbezogenen Daten ist die persolog GmbH, Königsbacher Str. 51, 75196 Remchingen, verantwortlich. persolog GmbH darf die personenbezogene Daten nur an Auftragnehmer weitergeben, die zur Erfüllung des Vertrages eingesetzt werden und diese Daten nur nach den Weisungen von persolog GmbH nutzen. Daten, die nicht mehr zur Erfüllung des ursprünglichen Zwecks benötigt werden und keiner gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen, werden gelöscht. Der Kunde hat jederzeit das Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung (soweit keine gesetzlichen Vorschriften entgegenstehen) seiner gespeicherten Daten. Das Auskunftsverlangen hat schriftlich zu erfolgen.

§ 17 Immaterialgüterrechte

persolog® ist ein geschütztes Markenzeichen der persolog GmbH.

§ 18 Sonderregeln im Export für bestellenden Unternehmer

Im Export gelten für den bestellenden Unternehmer abweichend von den vorherigen Ausführungen die International Commercial Terms (Incoterms 2000) und zwar mit folgender Maßgabe:
1. Für die Lieferung von Paketen gilt Incoterm 2000 „EXW“. Dies bedeutet, dass persolog® von jeglichen Kosten für Transport und Abfertigung der Ware befreit ist. Der Gefahrenübergang auf den Importeur erfolgt direkt ab Sitz/Niederlassung von persolog®. Der Importeur transportiert die Waren komplett auf eigene Kosten.

2. Für die Lieferung von Waren auf Paletten findet Incoterm 2000 „FCA“ Anwendung. Der Übergang von Kosten und Gefahren findet an einem von persolog® festgelegten Verladeort der Ware statt. Die Kosten des Transports hat der Importeur zu tragen. Dies gilt für alle Transportarten.

§ 19 Salvatorische Klausel

Ist eine der vorangehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Klauseln oder Klauselteile nicht berührt.

§ 20 Kontakt

Für unsere Kunden stehen wir werktags von 8.00 bis 17.00 Uhr (MEZ) telefonisch unter +49 (0) 7232/3699-0 (Bestelltelefon) zur Verfügung. In der übrigen Zeit ist ein Tonträger geschaltet, auf den eine Nachricht gesprochen werden kann (Angabe von Kunden-/Trainernummer hilft, Missverständnisse zu vermeiden!). Zusätzlich steht der Web-Shop zur Verfügung (www.persolog-shop.com). Bestellungen sind jederzeit per Fax unter +49 (0) 7232/3699-44 möglich.

Umfassendes Angebot

zur Entwicklung persönlicher und sozialer Kompetenz:

> Katalog
> Seminartermine

  • Ihre Persönlichkeit entwickeln
  • Stress reduzieren
  • Teams lenken
  • Zeit effektiv managen

Verstehen Sie sich selbst und andere Menschen besser mit dem kostenlosen Ratgeber persolog® aktuell

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung des Newsletters. Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter. Jederzeit abbestellbar durch einen Link im Newsletter.